Politische Umweltverschmutzung in Vorwahlzeiten

Wir alle kennen das. Einige Wochen vor jeder Wahl werden unsere Städte zugepflastert mit mehr oder weniger sinnvollen Wahlplakaten. Finanziert wird das ganze aus Steuergeldern und der Aufwand soll uns wohl helfen unsere Wahlentscheidung zu treffen. Puuuhhhhh….! Also bei mir funktioniert das definitiv nicht. Mir geht es eher so, dass ich all die Gesichter und seltsamen Slogans nicht mehr sehen und hören kann. Wahlhilfe ist das keine. Eher eine permanente Belästiung und „politische Umweltverschmutzung“. Und nächstes Jahr ist Bundestagswahl. Da haben wir das schon wieder.
Ich bin in den letzten Wochen durch Charlottenburg gelaufen und habe die interessanten, witzigen, absurden, auffallendsten Kompositionen fotografiert.

Sollten einige Parteien/Politiker öfters vorkommen als andere, hat das GAR NICHTS mit meiner politischen Präferenz zu tun, sondern liegt einfach daran, dass ich überwiegend in meiner Nachbarschaft unterwegs war und einige Parteien wohl einfach mehr plakatieren als andere.