Grobi und Dingsbums

Grobi, der weder seinen richtigen Namen nennen, noch seine Geschichte erzählen möchte, lebt mit seinem Hund Dingsbums und mehreren andern wohnungslosen Menschen, unter einer Brücke in Charlottenburg.
Ich kenne Grobi schon seit Beginn meiner Zeit an und um die Bahnhofsmission. Anfangs unterhielten wir uns ein paar mal, aber er wollte auf keinen Fall fotografiert werden. Nach ca. einem Jahr kam Grobi dann von sich aus zu mir und bot an, dass ich Fotos von ihm machen könnte. Weil er mich jetzt lange kennte, gesehen hat, was ich von den Anderen für tolle Fotos gemacht habe, und vor allem, weil ich mit den Fotos „keinen Scheiß“ mache, vertraut er mir nun und  ich dürfte auch ihn fotografieren, wenn ich möchte. Ich darf die Fotos aber auf keinen Fall in einer Zeitung veröffentlichen.

Ich habe einige Zeit mit ihm unter „seiner Brücke“ verbracht und bin überrascht darüber, wie viele Leute vorbei kommen und Geld, Essen, Kleidung für die Menschen, die unter der Brücke leben und schlafen, abgeben.

Grobi war eines Tages verschwunden. Wie mir andere Obdachlose berichteten hat er einen Platz ein einer betreuten Wohneinrichtung auf einem Bauernhof in Brandenburg bekommen. Wo das genau ist, weiß aber anscheinend niemand. Ich hoffe es geht ihm gut und er schafft einen Neustart.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen